Mobilitaet

Der Anteil des Verkehrs am Gesamtenergieverbrauch in Tirol beträgt über 43%, d.h. die Mobilität verursacht den größten Teil des Energieverbrauchs, insbesondere den Verbrauch an fossilen Energieträgern.

Gerade im Bezirk Imst ist das Verkehrsaufkommen besonders hoch aufgrund überdurchschnittlich vieler Berufspendler, dem Verkehr durch Tourismus und der Transitlage zwischen Deutschland und Italien.

Bahnbrechende innovative Lösungen fehlen, um diese größte Herausforderung der Energieeinsparung und Schadstoffreduzierung zu meistern, aber es gibt zahlreiche gute Ansätze die helfen dem Ziel näher zu kommen und die Lebensqualität der Region zu steigern.

Faktencheck E- Mobilitaet

Experten des Klima- und Energiefonds und des VCÖs haben die wichtigsten Fragestellungen zur e- Mobilität einem kritischem Check unterzogen und aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet.

Das Ergebnis ist im "Faktencheck E- Mobilität" zusammengefasst.

Weitere Fakten zur E- Mobilitaet kurz und uebersichtlich vom Klima- und Energiefonds und vom VCOE dargestellt

Klima

Umwelt

Strom

Reichweite 

Tanken 

Batterie

Kosten

Fuhrpark

Sicherheit

Wirtschaft

Tiroler Mobilitaetssterne 2017

Das Land Tirol vergibt „Mobilitätsterne“ für vorbildliche kommunale Verkehrspolitik. Unter dem Motto „Nachhaltig mobil in die Energieautonomie“ werden Gemeinden ausgezeichnet, die Maßnahmen zu Verkehrsberuhigung setzen und somit die Lebensqualität stärken.  Weiterlesen

Start Tiroler Fahrradwettbewerb

Tiroler Fahrradwettbewerb - Infos unter:

 http://www.tirolmobil.at

Informationen Mobilitaetsmassnahmen

Bundesinitiative Klimaaktiv:

http://www.klimaaktiv.at/mobilitaet.html

Mobilitätsprogramm Land Tirol:

https://www.tirol.gv.at/verkehr/mobilitaet/mobil/

Informationen E-Autos

http://www.elektroautor.com/